Rezepte

Vanilleeis mit grünem Hopfen-Likör (HopfaGschbusi)

Zutaten: Pfannkuchen-Teig: 100 g Mehl, 1 Priese Salz, 1 Ei und ¼ Liter Milch. Zum Ausbacken etwas Fett

500 g Vanilleeis, 250 g Sahne, etwas Puderzucker, Holled'Auer HopfaGschbusi (grüner Hopfenlikör), Balsamico Creme, Hopfensträußchen als Zierde

Einen Tag vorher ins Vanilleeis tiefe Spalten mit dem Messer einritzen und grünen Hopfenlikör dazugeben, so dass das Eis abwechselnd mit grünem Likör durchzogen ist. Wieder in die Gefriertruhe geben. Mehl in eine Schüssel sieben, Salz, Ei und Milch nach und nach unterrühren bis der Teig gleichmäßig glatt ist. Anschließend goldgelb in der Pfanne mit heißem Fett auf jeder Seite backen. Entnehmen, abkühlen lassen. Sahne schlagen und die steife Sahne in den Spritzbeutel geben. Teller mit Puderzucker bestäuben, Linien mit Balsamico Creme als Zierde ziehen. Pfannkuchen zusammengeklappt auf das Teller legen. Eine große Portion mit Likör durchzogenes Vanilleeis in den Pfannkuchen geben. Sahnehäubchen daneben setzen. Grünen Hopfen-Likör mit ins Teller geben. Den Pfannkuchen mit Puderzucker bestreuen. Hopfensträußchen als Zierde dazulegen. Guten Appetit!

Lachs mit Hopfen-Secco

 Hopfen-Secco mit Lachs, Salzkartoffeln und Rucola Salat

Zutaten: Salzkartoffeln: Kartoffeln nach Bedarf, Wasser und ½ Teel. Salz

Hauptgericht: 250 g Lachs für zwei Person, 40 g Butter, 50 ml Hopfen-Secco, ½ Teel. Mehl, 1 Zwiebel, Dill, etwas Salz

Salat: 100 g Rucola, 2 Frühlingszwiebeln, Essig, Öl, Salz und Zucker

Zubereitung: Salat putzen und Frühlingszwiebeln schneiden. Alles in eine Schüssel geben und kurz vor dem Anrichten mit Salz, Zucker, Essig und Öl abmachen.

Kartoffeln schälen, ins kochende Salzwasser geben und ca. 30 Min. garen.

Fisch säubern und mit Zitronensaft etwas säuern und leicht salzen. Butter zergehen lassen, fein geschnittene Zwiebeln leicht andünsten, mit Mehl leicht bestäuben und mit ca. 50 ml Wasser aufgießen mit Salz abschmecken (evtl. ½ Teel. Suppenwürze) Lachs dazugeben und zugedeckt ca. 20 Min. garen.

Lachs entnehmen, Soße mit Hopfen-Secco und Creme fraiche abschmecken, frisch geschnittenen Dill dazugeben. Evtl. Soße durch ein Sieb passieren.

Jetzt alles anrichten! Guten Appetit!

 
 
 

Bockbier-Likör-Krapfen

Bockbier-Likör-Krapfen

350 g Mehl, 20 g Hefe, ca. 170 ml Weissbier, 35 g Zucker, 2 Eigelb, ca. 60 g Butter, 1 Eßl. Rum

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Hefeteig herstellen von weicher Beschaffenheit. Der Teig soll glatt, fein und glänzend sein. Anschließend gehen lassen (25 – 35º C) und einmal leicht durchschlagen. Brett leicht bemehlen und den Teig durch kneten. Den Teig ca. 2,5 cm dick auswellen. Krapfen ausstechen, mit dem Geschirrtuch zudecken und nochmals gehen lassen. Im heißen Fett zugedeckt ca. 2 – 4 Minunten goldbraun rausbacken.

Bockbierlikör-Creme für Bierkrapfen

50 g Vanillepuddingpulver, 350 ml Vollmilch, 150 ml Bockbier-Likör, 2 Eßl. Zucker, 200 – 250 g Butter, ca. 100 g Puderzucker nach Geschmack

Gesamtes Puddingpulver mit Bockbier-Likör verrühren. Milch und mit Zucker zum Kochen bringen und dann das abgerührte Puddingpulver mit Likör zugeben. Nur kurz aufkochen lassen. Sofort von dem Herd nehmen und nochmals 4 cl Bockbier-Likör unterrühren. Abkühlen lassen. Butter verrühren und extra Pudding verrühren, dann den Pudding bei der Buttercreme untermengen. Mit Puderzucker die Süße einstellen. Fertig!

Abgekühle Krapfen mit der Bockbier-Likör-Creme mit der Backspritze befüllen.

 

Hopfen-Secco-Festtags-Törtchen

Hopfen-Secco-Festtags-Törtchen

Zutaten für den Teig: 100 g feiner Zucker, 50 g zimmerwarme Butter,1 ganzes Ei, 1 Teel. Vanilleextrakt, 110 g Mehl, 1 Teel. Backpulver, 60 g Magerquark, 6 cl Hopfen-Secco

Zutaten für die Creme: 125 g zimmertemperierte Butter, 150 g Puderzucker, 1/8 Liter Hopfen-Secco, zusätzlich noch 2 Teel. Hopfen-Secco

Teig: Butter und Zucker sehr schaumig rühren, Vanilleextrakt und Ei hinzufügen und mit verrühren bis die Masse fein, luftig und cremig ist.Den Magerquark mit dem Hopfen-Secco in einer Schüssel verrühren. Anschließend abwechselnd das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und die Quarkmasse unter den Teig rühren. Den Teig in die vorgefertigten Förmchen geben und in dem bereits vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 15 bis 20 Minuten backen.

Hopfen-Secco-Creme: Sekt bei niedriger Hitze eindicken, bis 3 cl Flüssigkeit übrig bleiben. Währenddessen die zimmertemperierte Butter cremig schlagen und nach und nach den gesiebten Puderzucker mit unterrühren. Als Geschmack wird der eingedickte Hopfen-Secco und zusätzlich noch 2 Teel. Hopfen-Secco mit dazugerührt bis die gesamte Masse sehr cremig ist.

Die Hopfen-Secco Creme auf die erkalteten Törtchen geben und festlich dekorieren.

Bockbierramisu

Rezept:  4 Eier, 100 g Zucker, 500 g Mascarpone, ca. 30 Stück Löffelbiskuits, 150 ml kalter, starker Kaffee, 100 ml Bockbier-Likör, Kakao zum Bestreuen

Zubereitung:

Eigelb schaumig rühren, dann den Zucker dazugeben, bis die Masse weißschäumig ist. Mascarpone dazurühren, bis eine dickliche Creme entsteht. Steifes Eiweiß vorsichtig unterheben. Kaffee und Bockbier-Likör mischen, Biskuits eintauchen. Biskuits in eine Auflaufform legen. Eine Schicht Biskuits, dann Creme, mit Creme abschließen und mit Kakao bestäuben

.

Bockbierguglhupf

Bockbierguglhupf

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 1 Priese Salz
  • 1 Ei
  • 50 ml Holled'Auer Bockbier-Likör
  • 100 g Mehl
  • 25 g Kakao
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 50 ml dunkles Bockbier
  • etwas Puderzucker

Zubereitung

Backofen 180º C vorheizen, kleine Gugelhupf–Förmchen einfetten.

Teig: Butter, Zucker und Salz rühren und mit anschließendem Ei schaumig rühren. Bockbier-Likör unterrühren. Die Hälfte vom Mehl, Kakao, Backpulver beigeben und kurz unterrühren, anschließend dunkles Bier unterführen und mit der zweiten Hälfte wiederholen. Teig gleichmäßig in die Förmchen geben und ca. 10 – 20 Min. je nach Größe backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker überstreuen. Ideal zur Zierde für Nachspeisen.

Sollten Sie keine Gugelhupf-Form haben, dann nehmen Sie Papierbackförmchen.

Rezept in Zusammenarbeit mit Tochter Juliane Heindl.

Spargel mit Hopfen-Secco-Soße, Salzkartoffeln und Feldsalat

Zutaten

  • Kartoffeln nach Bedarf, Wasser und ½ TL Salz
  • Spargel nach Bedarf, Wasser und ½ TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 60 g Butter,
  • 100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 100 ml Hopfen-Secco
  • Salz
  • Kräuter nach Belieben

Zubereitung

Kartoffeln schälen, ins kochende Salzwasser geben und ca. 30 Min. garen. Spargel schälen und ins kochende Salzwasser mit Zucker und Zitronensaft geben. Garzeit ca. 15-20 Min.

Soße

Butter zergehen lassen, Frischkäse unterrühren bis die Masse glatt ist, dann mit Hopfen-Secco ablöschen.

Nach Belieben Salz und Kräuter hinzugeben.

Dazu passt hervorragend Feldsalat 

Spargelspitzen auf Baguette mit Hopfen-Secco-Marinade

Zutaten

  • 1 Baguette
  • ca. 500 g Feldsalat
  • Butter
  • 500 g Spargelspitzen
  • 100 g Bärlauch
  • Crème fraiche
  • Hopfen-Secco
  • Zucker
  • Salz
  • Essig
  • Zitronensaft
  • Balsamico Creme

Zubereitung

Spargelspitzen schälen und in kochendes Salzwasser mit ½ TL Zucker und einem Spritzer Zitronensaft geben. Garzeit ca. 15 Minuten, anschließend abtropfen lassen.

Soße

30 g Butter zergehen lassen, 50 g Crème fraiche darunterrühren mit 50 ml Hopfen-Secco ablöschen. Nach belieben Salz dazugeben. Kleingeschnittenen Bärlauch dazu rühren.

Baguette in 1 cm dicke Scheiben schneiden und leicht mit Butter anrösten. Marinade mit Essig, Zucker und Salz herstellen und darin den Feldsalat (nach Belieben auch geschnittenen Bärlauch dazu mischen) kurz wenden. Abtropfen lassen. Auch Spargelspitzen können hier kurz ziehen. Auf das Baguette etwas Feldsalat geben, Spargelspitzen dazu legen. Vorsichtig etwas Hopfen-Secco-Soße und etwas Öl darüber geben. Mit Balsamico-Crème verzieren.

 

Tipp: Die Spargelspitzen können auch mit gekochtem, durchwachsenem Schinken umhüllt werden.

Kontakt

Holled'Auer Doldenschänke

Hildegard Heindl
Im Bäckerfeld 1
84072 Au i. d. Hallertau
Telefon 08752 9655
info@hopfen-secco.de