Schlagwort: Hallertau

Gemüsecurry mit Reis

Man glaubt es kaum, jedoch haben wir herausgefunden, dass sogar zu einem Indischem Gericht der Holled’Auer Hopfen-Secco passt!

Zutaten: Reis, 20 g Butter, 1 kl. Dose Annans, 1 Kartoffel, 3 Gelbe Rüben, 1 Zwiebel, 400 g Kokosnussmilch, 100 g Schlagsahne, etwas frischen Ingwer, Curry, Chili, Kreuzkümmel, Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, 50 ml Holled’Auer Hopfen-Secco. (Zuckerschoten passen auch gut)!

Reichlich Reis, je nach Sorte ca. 10 – 20 Min. im Salzwasser kochen und abtropfen lassen. Sollte gleich mit dem Gemüsecurry fertig werden.

Zubereitung Gemüsecurry: Kartoffel und Gelbe Rüben schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel vierteln und spalten. Jetzt den Butter in die Pfanne geben und zerlaufen lassen. Gemüsestücke in die Pfanne geben und mit Annas Saft aufgießen. Gemüsebrühe zugeben und 10 Min. zugedeckt kochen lassen. Jetzt Kokosnussmilch zugeben. Dann geschälten, aufgeriebenen Ingwer, Curry, Chili, Kreuzkümmel und Pfeffer nach Geschmack. Weiter schmoren lassen, jedoch das Gemüse sollte noch bissfest sein. Zum Abschmecken Holled’Auer Hopfen-Secco und Sahne zugeben.

Tipp: Dazu passt gut Blattsalat oder Krautsalat mit Karotten. Wir servieren unseren Holled’Auer Hopfen-Secco dazu! Guten Appetit!

Exotischer Obstsalat mit Pastéis de Nata

Zutaten Obstsalat: Obst nach Wahl, z. B. Pfirsich, 1 frische Mango, 1 Banane, 1 Kiwi, 1 Mandarine, 1 Apfel, Grapefruit.

Zubereitung: Obst kleinschneiden und in eine Schüssel geben. Mit einem Schuss Zitronen- und Orangensaft und etwas Zucker abmachen.

Zutaten Pastéis de Nata: (für 12 Küchlein) 1 Rolle fertigen Blätterteig, 1 Ei, 2 Eigelb, 2 Eßl. Speisestärke,400ml Vollmilch,120g Zucker

Zubereitung: Zuerst Stärke, Zucker, Ei und Eigelbe in einem Topf mit einem Schneebesen verrühren, nach und nach die Milch hinzugeben. Auf mittlere Hitze langsam unter ständigem Rühren erhitzen, bis er eine puddingartige Konsistenz erhält. Danach sofort in eine Glasschale gießen und mit Frischhaltefolie zudecken. Es soll sich keine Puddinghaut bilden!

Nun den Blätterteig vorbereiten. Dafür aus der Packung nehmen und einmal in der Mitte falten. (Auf die kurze Seite), dann zusammenrollen. Die Rolle in 12 Stücke schneiden. Das Teigstück so platzieren, dass die Schnecke nach oben schaut und mit dem Handballen so lange platt drücken bis der Teig die Muffinblechmulde komplett ausfüllt. Muffinblech vorher einfetten. Mit den anderen Teigstücken gleich verfahren. Danach die Puddingmasse gleichmäßig auf die Mulden verteilen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 min backen, bis die Törtchen oben leicht braun werden. Mit Puderzucker bestreuen.

Rinderfilet mit Holled’Auer Hopfen-Secco

Gerne wollen wir am Valentinstag für unsere Liebsten etwas Besonderes kochen und doch nicht zu lange in der Küche stehen, weil wir die Zeit lieber beim Essen zu Zweit verbringen.

Wir haben noch etwas ganz feines in der Gefriertruhe, dass wir für solche Momente aufbewahrt haben. Es sind selbst gesammelte, auserlesene Marien-Pilze (Maronenröhrling) aus unserem heimischen Wald. Wer keine Möglichkeit hatte im Herbst zu sammeln, der kann diese gerne mit Champignons oder sonstigen Pilzen (Schwammerl) ersetzen.

Zutaten: 300 g Rinderfilet, 1 Zwiebel, 30 g Butter, 1 Becher Sahne oder Creme fraiche, ca. 50 ml Holled’Auer Hopfen-Secco Salz, Pfeffer, Petersilie, 200 g Schwammerl bzw. Champingons.

Zubereitung: Gut abgelagertes Filet, mit dem Tuch abreiben, sorgfältig Häuten und in gleichgroße dicke Scheiben schneiden. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz bestreuen und so gleich in der Pfanne mit Butter von jeder Seite anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln kurz glasig anrösten und mit Wasser aufgießen. Mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und die zubereitete Schwammerl (frisch oder aufgetaut) dazu geben. Filet nochmals in die Pfanne geben und alles nochmals ca. 15 Minuten schmoren. Mit Sahne bzw. Creme fraiche und Hopfen-Secco abschmecken.

Passend dazu Nudeln, Gnocchi, Gemüse und Salat.

Als Aperitif empfehlen wir unser Premiumprodukt, unseren Doldenprickla

Wir servieren das Rinderfilet mit Holled’Auer Hopfen-Secco.

Guten Appetit!

Bockbierlikör Cake-Pops

Rührkuchenteig: 150 g Butter, 100 g Zucker, 3 Eier, 1/8 l Bockbier-Likör,

1 Päckchen Backpulver, 50 g Stärkemehl, 200 g Mehl, 30 g Kakao

Zubereitung: Backofen 180º C vorheizen und eine mitlere Kuchenform (Gugelhupf) einfetten. Weichen Butter schaumig rühren, anschließend abwechselnd Zucker und Eier dazu rühren bis ein feine Masse entsteht. Ein Teil des Mehl und Kakao beigeben, dann kurz unterrühren, jetzt die Hälfte des Bockbier-Likör unterführen. Restliches Mehl mit Stärke und Backpulver dazu rühren. Den restlichen Likör je nach Bedarf untermengen. Der Teig soll nicht zu dünn werden. Den Teig gleichmäßig in die Form geben und ca. 1 Stunde backen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Mit Puderzucker über streuen.

Dieser Kuchen ist ideal zur Weiterverarbeitung als

Bockbier-Likör Cake-Pops für Erwachsene!

Zubereitung: Übrig gebliebene Kuchenreste zerbröseln und mit Doppelrahm-Frischkäse und etwas Bockbier-Likör zu einen dicken Brei rühren. Kugeln formen und Holzspieße einstechen. Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit ca. 100 g (je nach Anzahl der Cake-Pops) weiße Kuvertüre in eine große Tasse geben und diese in ein Wasserbad stellen. Wenn die Kuvertüre flüssig ist, dann damit die Cake-Pops überziehen. Jetzt ist Kreativität gefordert! Mit Schokoladen- Streusel, gemahlenen Nüssen oder sonstigen bunten Streuseln die Cake-Pops verzieren. Auch Walnüsse eignen sich hervorragend.

Guten Appetit!

Hopfen-Secco Cocktail

Für eure Gäste ein idealles Sommergetränk, sieht gut aus und schmeckt allen Gästen!

1 Scheibe Grapefruit

1 Rosmarinzweig

10 cl Holled’Auer Hopfen-Secco

Eiswürfel nach Belieben

In eine Sektschale ca. 3 Eiswürfel geben, eine halbe Scheibe Grapefruit und einen Rosmarinzweig dazugeben und mit Holled’Auer Hopfen-Secco auffüllen.

Tropical Hopfen-Secco

2 EL Sahne- Joghurt- oder Kokosnusseis

2 Eiswürfel

1 – 2 cl Ananassirup

3 Stück Ananaswürfel (frisch oder aus der Dose)

3 cl Holled’Auer Hopfen-Secco

Alle Zutaten in den Mixer und ca. ½ Minute mixen.

Anschließend in ein Cocktailglas geben und mit zusätzlichen Holled’Auer Hopfensecco auffüllen.

Mit Ananasstückchen verzieren!

Spargel Lasagne mit Hopfen-Secco

Zutaten Nudelteig: 125g Mehl, ½ TL Salz, 1 Ei, 1-2 EL Wasser

Zutaten Sauce: 500 g geschältem Spargel, 250g Mascarpone,

1 fein aufgeriebene Kartoffel, ¼ l Spargelsud, 1 EL Gemüsebrühe, 1 Zwiebel, 20 g Butter, 2 Gläser Hopfen-Secco (200 ml), 1 Knoblauchzehe, 1 Bündel Bärlauch oder Kräutermix, 100 g geriebenem Mozzarella, Pfeffer nach Belieben, 30 g geriebenen Parmesan

Zubereitung Nudelteig: Mehl auf Brett sieben, Salz hinzugeben. In der Mehlgrube von der Mitte aus Wasser und Eier nach und nach einrühren. Teig kneten bis er glatt ist und ruhen lassen, dann in drei Teile schneiden und in dünne Nudelplatten walzen. Je dünner desto besser.

Zubereitung Sauce: Den Geschälten Spargel im kochendem Salzwasser mit 1 Spritzer Zitronensaft für 10 min kochen lassen. Aus dem Topf nehmen. Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einen Topf geben, die Zwiebel und eine Knoblauchzehe hellgelb dünsten. Geriebene Kartoffel zugeben und mit einem Glas Hopfen-Secco und ¼ l Spargelsud ablöschen. Gemüsebrühe unterrühren. Für ca. 15 min köcheln lassen. Mascarpone, Bärlauch (Kräuter) und Pfeffer zugeben. Den geriebenen Parmesan unterrühren. Das zweite Glas Hopfen-Secco hineingeben und abschmecken.

Zubereitung Lasagne: Auflaufform mit Butter einfetten und etwas von der Sauce in die Auflaufform geben. Teig in die Form legen. Wieder etwas Sauce dazugeben. Spargel in die Form legen. Wieder etwas Sauce hinein geben und etwas geriebenen Mozzarella dazugeben. Den Schritt wiederholen bis die Form gut gefüllt ist. Abdecken mit Sauce und viel geriebenem Mozzarella. Backofen auf 200ºC und Ober-Unterhitze vorheizen. Die Form in den Ofen stellen für ca. 40 Minuten goldgelb backen.

Ananas Lasagne mit Hopfen-Secco

Zutaten Nudelteig:

125 g Mehl, ½ TL Salz, 1 Ei, 1-2 EL Wasser

Zutaten Sauce:

1 Dose Ananas, 5 St. milde Peperoni, 250 g Creme Fraiche, 1 TL Mehl,

1 EL Gemüsebrühe, ¼ l Ananassaft und Spargelsud,

1 Zwiebeln, 20 g Butter, 1 Glas Holled’Auer Hopfen-Secco (100 ml)

100 g geriebenem Mozzarella, Pfeffer nach Belieben, 40 g geriebenen Parmesan

Zubereitung Nudelteig: Mehl auf Brett sieben, Salz hinzugeben. In der Mehlgrube von der Mitte aus Wasser und Eier nach und nach einrühren. Teig kneten bis er glatt ist und ruhen lassen, dann in drei Teile schneiden und in dünne Nudelplatten walzen. Je dünner desto besser.

Zubereitung Sauce:Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einen Topf geben, die Zwiebel hellgelb dünsten. Mit Mehl stäuben, gut umrühren und mit Ananassaft und Spargelsud ablöschen. Kleine Ananaswürfel, zerkleinerte Peperoni und Gemüsebrühe zugeben. Für ca. 15 min köcheln lassen. Gerieben Parmesan unterrühren. Mit Creme Fraiche und Hopfen-Secco abschmecken.

Zubereitung Lasagne: Auflaufform mit Butter einfetten und etwas von der Sauce in die Auflaufform geben. Teig in die Form legen. Wieder etwas Sauce dazugeben, geriebenen Mozzarella streuen. Den Schritt wiederholen bis die Form gut gefüllt ist. Abdecken mit Sauce und viel geriebenem Mozzarella. Backofen auf 200ºC und Ober-Unterhitze vorheizen. Die Form in den Ofen stellen ca. 40 Minuten backen.

Hopfen-Festtagstorte

Biskuitteig: 2 Eier, 100 g Zucker,

2 EL lauwarmes Wasser, ½ P Backpulver

Käse-Sahne Creme:

1 Zitrone, 50ml HopfaGschbusi,

500 g Quark, 400g Schlagrahm,

1 ½ P gemahlene Gelatine

150-200 g Zucker

(Gerne können abgetrocknete Dosenfrüchte wie Pfirsich, Aprikose oder Ananas der Masse beigegeben werden. Hierzu wird für die Glasur statt Orangensaft der Frucht-Saft verwendet.

Überzug: 1 P Torten-Guss, 2 EL Zucker, 150 ml Orangensaft,

ca. 60 ml HopfaGschbusi, etwas grüne Lebensmittelfarbe

Verzierung: 250 ml Sahne, 1 P. Sahnesteif,

Silberzuckerperlen, Hopfendolden – Plätzchen (siehe Rezept anbei)

Zubereitung: Eiweiß zu Schnee schlagen. Eigelb mit Zucker und lauwarmen Wasser schaumig rühren. Mehl und Backpulver untermengen. Eischnee unterheben. Den Teig in die gefetteten Springformen füllen. Bei 180º C ca. 30 Min backen, abkühlen lassen und wieder in die saubere mit Backpapier umrandete Springform geben.

Käse-Sahne Creme herstellen: In einer Tasse HopfaGschbusi, Zitronensaft, etwas (ca. 80 ml) Wasser oder Fruchtsaft und Gelatine in ein Wasserbad stellen und 10 min quellen lassen bis sich die Gelatine gelöst hat.

Quark in eine Schüssel gegen, mit Zucker und geriebener Zitronenschale verrühren.

Die halb kühle Gelatine unterrühren. (Früchte unterheben). In den Kühlschrank ca. 10 Min stellen.

In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen und unter die cremige noch flüssige Masse rühren. Evtl. noch etwas kühlen lassen, bis die Masse anzieht! Dann die Masse auf den Biskuitboden geben und kühl stellen bis die Masse fest ist. Am Besten über Nacht.

Glasur herstellen: Kaltem Saft, HopfaGschbusi, Zucker und Torten-Guss im Topf verrühren und zum kochen bringen. Unterdessen evtl. grüne Lebensmittelfarbe nach Wunschfarbe unterrühren.

Den Kuchen aus der Springform nehmen und mit der erkalteten, gut durch gerührten Glasur überziehen. Sahne mit Sahnesteif schlagen und die Torte einhüllen und mit der Tortenspritze verzieren. Hopfendolden – Plätzchen und mit Silber – Zuckerperlen als Krönung auf die Sahnehäupchen.

Hopfendolden Plätzchen

Butterteig:

250g Mehl

125g Zucker

125g Butter

1 Ei, 1 Eigelb (etwas Eiweiß für die Glasur)

1 EL HopfaGschbusi

Für die Glasur:

75g Puderzucker ,

½ TL HopfaGschbusi (Hopfenlikör)

nach Bedarf grüne Lebensmittelfarbe

1 Eiweiß

Zubereitung:

Schaummasse rühren aus Butter, Zucker und Eiern, gesiebtes Mehl untermengen,Teig glatt kneten und für ca. 1 Stunde kalt stellen. Teig 3 mm dick ausrollen. Plätzchen ausschneiden (Plätzchen Form befinden sich an jedem Doldenprickla, der Hopfen-Sekt). Goldgelb auf 180º C backen.

Puderzucker in eine Tasse geben, sehr wenig HopfaGschbusi (Likör) dazugeben, so dass es eine dick flüssige – streichfähige Masse ergibt. Gewünschtes Grün mit Lebensmittelfarbe ergänzen.

Mit dem Pinsel das Plätzchen anstreichen danach trocknen lassen. Auf Wunsch können Konturen mit einer Masse aus Puderzucker und sehr wenig geschlagenem Eiweiß aufgetragen werden. (Wir nehmen dazu einen Beutel in dem wir in die Ecke ein kleines Loch schneiden).

Mit auf dem Bild sind unter anderem Muffins mit unserem Bierguglhupfteig!

Kontakt

Holled'Auer Hopfen-Secco Manufaktur
Hildegard Heindl
Im Bäckerfeld 1
84072 Au i. d. Hallertau
Telefon 08752 9655
info@hopfen-secco.de

Veranstaltungen

  • Hallertauer Feste

    Hopfazupfer Jahrtag Scheyern

    14./15. August von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Hallertauer Hopfen-Siegelfest:

    21. August 2022 von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

    Hopfakranzlfest Rottenburg a. d. Laaber

    10. September 2022 13:00 - 02:00 Uhr und

    11. September 2022 von 9:00 Uhr - Abends