Heller Sauerbraten mit Holle’Auer Hopfen-Secco

Sauerbraten finden wir in der Familie muss nicht immer „DUNKEL“ sein. Vor allem passt für einen Hellen Sauerbraten unser Holled’Auer Hopfen-Secco besonders gut. Selbst Blaukraut passte dazu, auf das ein Mitglied unserer Familie an Silvester nicht verzichten wollte.

Zutaten für 4 Personen:

¾ kg mageres Schweinefleich (z.B. Bug, Schlegel, Halsgrad)

Salz, Pfeffer, 200 ml Kräuteressig, 1 Flasche Holled’Auer Hopfen-Secco, 3 kleine Zwiebeln, 2 Gelbe Rüben, 50 g Schwarze Pfefferkörner, 2 Lobeerblätter, 4 Wacholderbeeren, etwas Petersilie und evtl. etwas Lauch. 20 g Butter-(schmalz), 200 g kleine Champingonsköpfe(evtl. Dose), ca. 1/8 l Sahne, evtl. 2 Teel. Mehl zum Binden.

Beize herstellen: 1 Zwiebel klein aufschneiden und in eine Schüssel gebe. Wasser, Essig und 100 ml Hopfensecco dazu mit Salz abschmecken und anschließend das Fleisch in die Mitte legen. Grob geschnittene Gelbe Rüben dazu, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, etwas Petersilie und zerkleinerten Lauch dazu. Ganze Zwiebeln und wer Pfefferkörner gerne mag, kann diese in ein geschlossenes Teesieb (Ei) geben und so mit dazu geben. Das Fleisch muss bedeckt sein. Mit Deckel verschließen kühl lagern.

Fleisch nach 3 – 7 Tage aus der Beize nehmen gut abtropfen lassen. Gelbe Rüben, ganze Zwiebeln und Pfefferkörner aus der Beize nehmen und gesondert in eine Schüssel geben.

Etwas Butterschmalz in den Kochtopf geben und zergehen lassen. Fleisch von allen Seiten anbraten und anschließend mit der Beize (incl. Wurzelwerk) aufgießen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, zudecken und ca. 1/3 Std. schmoren. Den Braten kurz entnehmen und das Wurzelwerk pürieren oder die Soße abseihen und alles wieder in den Topf geben. Dann die ganzen Zwiebeln, Gelbe Rüben , Pfefferkörner und ganze kleine Champingons in den Topf mit dazu geben und fertig schmoren.

Das Fleisch mit ganzen Zwiebeln entnehmen, evtl. kurz warm stellen. Soße mit Sahne und Holled’Auer Hopfen-Secco abschmecken. Falls die Soße zu dünn ist, mit (Melh und kaltem Wasser verrührt) binden.

Fleisch in Scheiben schneiden und mit heißer Soße übergießen. Ganze Zwiebel, Gelbe Rüben und Champingons als Zierde um das Fleisch legen und servieren.

Passend: Selbstgemachte Spätzle, im Winter sehr gut Blaukraut und Endiviensalat.

Holled’Auer Hopfen-Secco dazu reichen.

Kontakt

Holled'Auer Hopfen-Secco Manufaktur
Hildegard Heindl
Im Bäckerfeld 1
84072 Au i. d. Hallertau
Telefon 08752 9655
info@hopfen-secco.de

Veranstaltungen

  • Momentan keine Messen / Volksfeste oder sonstige Veranstaltungen.