Autor: Hildegard Heindl

Gemüsecurry mit Reis

Man glaubt es kaum, jedoch haben wir herausgefunden, dass sogar zu einem Indischem Gericht der Holled’Auer Hopfen-Secco passt!

Zutaten: Reis, 20 g Butter, 1 kl. Dose Annans, 1 Kartoffel, 3 Gelbe Rüben, 1 Zwiebel, 400 g Kokosnussmilch, 100 g Schlagsahne, etwas frischen Ingwer, Curry, Chili, Kreuzkümmel, Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, 50 ml Holled’Auer Hopfen-Secco. (Zuckerschoten passen auch gut)!

Reichlich Reis, je nach Sorte ca. 10 – 20 Min. im Salzwasser kochen und abtropfen lassen. Sollte gleich mit dem Gemüsecurry fertig werden.

Zubereitung Gemüsecurry: Kartoffel und Gelbe Rüben schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel vierteln und spalten. Jetzt den Butter in die Pfanne geben und zerlaufen lassen. Gemüsestücke in die Pfanne geben und mit Annas Saft aufgießen. Gemüsebrühe zugeben und 10 Min. zugedeckt kochen lassen. Jetzt Kokosnussmilch zugeben. Dann geschälten, aufgeriebenen Ingwer, Curry, Chili, Kreuzkümmel und Pfeffer nach Geschmack. Weiter schmoren lassen, jedoch das Gemüse sollte noch bissfest sein. Zum Abschmecken Holled’Auer Hopfen-Secco und Sahne zugeben.

Tipp: Dazu passt gut Blattsalat oder Krautsalat mit Karotten. Wir servieren unseren Holled’Auer Hopfen-Secco dazu! Guten Appetit!

Heller Sauerbraten mit Holle’Auer Hopfen-Secco

Sauerbraten finden wir in der Familie muss nicht immer „DUNKEL“ sein. Vor allem passt für einen Hellen Sauerbraten unser Holled’Auer Hopfen-Secco besonders gut. Selbst Blaukraut passte dazu, auf das ein Mitglied unserer Familie an Silvester nicht verzichten wollte.

Zutaten für 4 Personen:

¾ kg mageres Schweinefleich (z.B. Bug, Schlegel, Halsgrad)

Salz, Pfeffer, 200 ml Kräuteressig, 1 Flasche Holled’Auer Hopfen-Secco, 3 kleine Zwiebeln, 2 Gelbe Rüben, 50 g Schwarze Pfefferkörner, 2 Lobeerblätter, 4 Wacholderbeeren, etwas Petersilie und evtl. etwas Lauch. 20 g Butter-(schmalz), 200 g kleine Champingonsköpfe(evtl. Dose), ca. 1/8 l Sahne, evtl. 2 Teel. Mehl zum Binden.

Beize herstellen: 1 Zwiebel klein aufschneiden und in eine Schüssel gebe. Wasser, Essig und 100 ml Hopfensecco dazu mit Salz abschmecken und anschließend das Fleisch in die Mitte legen. Grob geschnittene Gelbe Rüben dazu, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, etwas Petersilie und zerkleinerten Lauch dazu. Ganze Zwiebeln und wer Pfefferkörner gerne mag, kann diese in ein geschlossenes Teesieb (Ei) geben und so mit dazu geben. Das Fleisch muss bedeckt sein. Mit Deckel verschließen kühl lagern.

Fleisch nach 3 – 7 Tage aus der Beize nehmen gut abtropfen lassen. Gelbe Rüben, ganze Zwiebeln und Pfefferkörner aus der Beize nehmen und gesondert in eine Schüssel geben.

Etwas Butterschmalz in den Kochtopf geben und zergehen lassen. Fleisch von allen Seiten anbraten und anschließend mit der Beize (incl. Wurzelwerk) aufgießen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, zudecken und ca. 1/3 Std. schmoren. Den Braten kurz entnehmen und das Wurzelwerk pürieren oder die Soße abseihen und alles wieder in den Topf geben. Dann die ganzen Zwiebeln, Gelbe Rüben , Pfefferkörner und ganze kleine Champingons in den Topf mit dazu geben und fertig schmoren.

Das Fleisch mit ganzen Zwiebeln entnehmen, evtl. kurz warm stellen. Soße mit Sahne und Holled’Auer Hopfen-Secco abschmecken. Falls die Soße zu dünn ist, mit (Melh und kaltem Wasser verrührt) binden.

Fleisch in Scheiben schneiden und mit heißer Soße übergießen. Ganze Zwiebel, Gelbe Rüben und Champingons als Zierde um das Fleisch legen und servieren.

Passend: Selbstgemachte Spätzle, im Winter sehr gut Blaukraut und Endiviensalat.

Holled’Auer Hopfen-Secco dazu reichen.

Exotischer Obstsalat mit Pastéis de Nata

Zutaten Obstsalat: Obst nach Wahl, z. B. Pfirsich, 1 frische Mango, 1 Banane, 1 Kiwi, 1 Mandarine, 1 Apfel, Grapefruit.

Zubereitung: Obst kleinschneiden und in eine Schüssel geben. Mit einem Schuss Zitronen- und Orangensaft und etwas Zucker abmachen.

Zutaten Pastéis de Nata: (für 12 Küchlein) 1 Rolle fertigen Blätterteig, 1 Ei, 2 Eigelb, 2 Eßl. Speisestärke,400ml Vollmilch,120g Zucker

Zubereitung: Zuerst Stärke, Zucker, Ei und Eigelbe in einem Topf mit einem Schneebesen verrühren, nach und nach die Milch hinzugeben. Auf mittlere Hitze langsam unter ständigem Rühren erhitzen, bis er eine puddingartige Konsistenz erhält. Danach sofort in eine Glasschale gießen und mit Frischhaltefolie zudecken. Es soll sich keine Puddinghaut bilden!

Nun den Blätterteig vorbereiten. Dafür aus der Packung nehmen und einmal in der Mitte falten. (Auf die kurze Seite), dann zusammenrollen. Die Rolle in 12 Stücke schneiden. Das Teigstück so platzieren, dass die Schnecke nach oben schaut und mit dem Handballen so lange platt drücken bis der Teig die Muffinblechmulde komplett ausfüllt. Muffinblech vorher einfetten. Mit den anderen Teigstücken gleich verfahren. Danach die Puddingmasse gleichmäßig auf die Mulden verteilen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 min backen, bis die Törtchen oben leicht braun werden. Mit Puderzucker bestreuen.

Siaßa Stenz-Mousse mit Früchten

Mousse Zutaten: 8 Portionen: 180g Zartbitterschokolade, 1 Ei,1 Eigelb,

4 Esl. Siaßa Stenz, 400g Sahne

Zubereitung:

1. Kuvertüre grob hacken und in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen
2. Das Ei und das Eigelb in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad hellschaumig aufschlagen.
den Siaßn Stenz unterrühren und die geschmolzene Kuvertüre nach und nach unterrühren.
Die Masse lauwarm abkühlen lassen.
3. Die Sahne halb steif schlagen und unter die Schokocreme heben.
Die Mousse abfüllen.

Kalt stellen!

Tipp: Mousse mit Obstsalat garnieren, Sahnehäubchen aufsetzen und mit Zartbitterschokolade Plättchen verzieren.

Mousse Rezept von: https://www.rosenwirt.com

Balsamico Zwiebeln

Oh – oh da haben wir eine Flasche Holled’Auer Hopfen-Secco vergessen, bereits seit Wochen geöffnet. Was tun? Wegschütten will ich ihn ja auch nicht, dafür ist er mir zu schade…

Aber wir können ja…. Balsamico Zwiebeln machen! – Lecker!

Zutaten: 4 – 5 mitelgroße helle Zwiebeln, 1 Eßl Olivenöl, 1 Eßl. Zucker, 100 ml Holled’Auer Hopfen-Secco, 100 ml Balsamico Bianco.

Zubereitung: Die Zwiebeln schälen und am besten in Halbringe schneiden. Dann gebt ihr Öl in die Pfanne und die Zwiebelringe dazu. Glasig dünsten! Jetzt mit Zucker bestreuen und weiter verrühren. Bevor der Zwiebel braun wird mit Holled’Auer Hopfen-Secco und Balsamico Essig ablöschen. Gebt Salz, Pfeffer und Rosmarin nach Geschmack bei. Ein wenig eindicken lassen und noch heiß in vorbereitete Gläser abfüllen.

Zum Servieren noch mit einem kleinen Rosmarinzweig garnieren und voilà! Die perfekte Beilage zu Gegrilltem und Käse!

Tipp: Gerne könnte ihr rote Zwiebeln verwenden und auch dunklen Balsamico Essig. Passend dazu auch Roter Wein.

Fingerfood: Einfach Butter und Balsamico Zwiebeln auf Baguette streichen und mit Rosmarinzweig verzieren.

Ob Weiße oder rote Zwiebeln, beide passen hervorragend zu Käseplatten.

Wir servieren dazu unseren Holled’Auer Hopfen-Secco

Alles gute und guten Appetit!

Fruchtiger – Chili – Aufstrich

alls Ihr nicht alle Zutaten zu Hause habt, dann könnt Ihr gerne normalen Gauda nehmen und schärfer würzen. Auch andere Käserest könnt Ihr dafür nehmen. Wichtig ist nur, dass Frischkäse und Hartkäse mit dabei ist.

Zutaten: 150 g Frischkäse, 4 EL 30% Sahne, 2 EL Mayonnaise, Salz, Chiliflocken,

150 g Gauda mit Sambal Chili, 1 -2 EL Grapefruit Saft (oder Zitronensaft), 2 Mandarinen, ½ Mango, 3 Stück Frühlingszwiebeln, ½ – 1 Schalotte, 1 – 2 rote Chilischoten am besten von Einmachgläsern (Ersatz: Tabasco).

Zubereitung: Gebt den Frischkäse, Sahne, und Mayonnaise in eine Schüssel und rührt gut um. Mit Salz und Chiliflocken abschmecken. Jetzt Schalotte in kleine Würfel schneiden.Weiter dann den

Gauda in sehr kleine Stücke schneiden. Mango und Mandarinen schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Frühlingszwiebel in kleine Scheiben schneiden. Alle Zutaten in die Schüssel geben und nochmals mit Salz und Chili (evtl. vorsichtig Tabasco) abschmecken.

Als Fingerfood für Buffets:

Den fruchtig – scharfen Käse Aufstrich auf geschnittenes Baguette geben und nach Lust und Laune mit Früchten oder rote Chilischoten verzieren.

Tipp: Statt Zitronensaft bzw. Grapefruit Saft könnt Ihr gerne den Saft von den eingemachten Chilischoten nehmen. Jedoch würzt nur so scharf wie Ihr es verträgt!

Weiterer Tipp: Passt gut zu Indian Pal Ale Bieren oder unseren Holled’Auer Hopfen-Secco.

Mandarinen-Käse Brotaufstrich

Zutaten: 150 g Frischkäse, 3 EL 30% Sahne, 2 EL Mayonnaise, 5 Piment, 2 EL Saft (Dosensaft), Salz, Pfeffer

150 g Emmentaler, 1 Banane, 50 g Trauben Weiß, 50 g Trauben Rot, 1 -2 EL Zitronensaft, 3 Mandarinen, 2 Scheiben Ananas

Zubereitung: Piment Kugeln in den Mörser geben und zerdrücken. Jetzt gebt den Frischkäse, Sahne, und Mayonnaise in eine Schüssel und rührt gut um. Mit Piment, Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt Banane in Scheiben schneiden und sofort Zitronensaft darüber geben. Weiter dann den Emmentaler in sehr kleine Stücke schneiden. Trauben, Mandarinen und Ananas ebenfalls in kleine Stücke oder Scheiben schneiden. Alle dies Zutaten in die Schüssel geben, umrühren und nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Als Fingerfood bzw. Canapes oder Partyhäppchen:

Den fruchtigen Mandarinen – Käse Aufstrich auf geschnittenes Baguette geben und nach Lust und Laune mit Früchten verzieren.

Verzierung: Nehmt einfach Chilischote, Mandarinen-Spalte oder Mango Stückchen dafür. Immer Passend und schön ist Petersilie. Frühlingszwiebel macht sich auch gut!

Tipp: Passt zu unseren Holled’Auer Hopfen-Secco sowie hervorragend zum Bier – Tasting. Vor allem zu den Spezialbieren mit Kalthopfung mit fruchtiger Aroma Note wie die Hopfen-Sorte Mandarin Bavaria. (Flavor-Hopfen)

Schwarz Geräuchertes als Brot-Aufstrich

Schwarz Geräucherter Schinken am besten vom Metzger eures Vertrauens. Auch auf dem Biohof oder in Dorfläden findet Ihr guten Schinken. Die Fleisch Qualität ist ausschlaggebend für den Geschmack. Dieser Aufstrich eignet sich hervorragend für größere Buffets mit bayerischem Charakter.

Zutaten: 150 – 200 g Schwarz Geräucherter Schinken, 300 g Frischkäse, 1 – 2 rote Zwiebel, ca.1 EL Meerrettich, Salz, Pfeffer, Petersilie, Kümmel

Zubereitung: Schwarz Geräucherter Schinken und Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Frischkäse in eine Schüssel geben durchrühren, Meerrettich dazu nach Geschmack und anschließend alle Zutaten dazu rühren. Mit Pfeffer und Salz schmeckt Ihr den Brot-Aufstrich ab.

In Gläser, oder auf der Platte servieren und am besten ein frisches Bauernbrot dazu reichen.

Als Fingerfood: Am besten schneidet Ihr das Bauernbrot auf, streicht den Brot – Aufstrich mit dem Schwarz Geräucherten Schinken auf und verziert die Brote mit Petersilie und grobe Pfefferkörner. Auch rote Zwiebelringe bzw. eine kleine dünne Scheibe vom Schwarz Geräucherten sieht gut aus.

Gerne könnt Ihr dazu auch ein Baguette nehmen. Nach belieben Kümmel streuen.

Tipp: Der Brot – Aufstrich mit dem Schwarz Geräucherten Schinken eignet sich zudem als Begleitung zur Bier – Degustation.

Kichererbsen – Aufstrich für Canapes

Persönlich hätte ich nicht gedacht, das veganer Aufstrich schmecken kann. Ich war sehr positiv überrascht, weshalb ich das Kichererbsen Rezept veröffentliche. Der Kichererbsen – Brotaufstrich passt hervorragend auch zu Bauernbrot und zur bayerischen Brotzeit.

Das braucht ihr für den veganen Brotaufstrich: 250 g eingelegte Kichererbsen (Abtropfgewicht), 100 g Sesampaste, 1 kleine Knoblauchzehe, 1 EL Zitronensaft, 3 – 4 EL Olivenöl, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL gehackte Petersilie, Pfeffer, Salz

Zubereitung: Kichererbsen, Sesampaste, Knoblauchzehe, Zitronensaft, Olivenöl, Petersilie in den Mixer geben bis eine Creme entsteht und anschließend mit Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz abschmecken.

Bei einer netten Tischrunde reicht ihr den Kichererbsen-Aufstrich einfach in einer Schüssel mit Petersilie und Pfeffer verziert den Gästen. Genügend Brezeln, Bauernbrot oder Baguette im Korb dazu stellen.

Tipp: Als Fingerfood bzw. Canape: Die Kichererbsen Creme auf das aufgeschnittene Baguette geben und ebenfalls mit Petersilie und grob gemahlenen Pfeffer verzieren. Passend auch Zwiebelringe!

Gelbe-Rüben Aufstrich zum Hopfen-Secco

Idealer Aufstrich als Begleitung zum Holled’Auer Hopfen-Secco. Der Gelbe-Rüben Aufstrich ist vegetarisch und bayerisch. Mit frischen Gelben-Rüben und frisch geernteten Walnüssen vom Bauern schmeckt dieser Aufstrich noch besser. Am besten die Walnüsse selber knacken!

Zutaten: 200 g Gelbe-Rüben (Karotten), 2 EL Olivenöl, 30 g Walnüsse, 1 EL Honig, 300 g Doppelrahm Frischkäse, 1 TL vegetarisch Suppenwürze, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Gelbe-Rüben schälen, ein bis zwei mal quer schneiden und dann in Streifen schneiden. Jetzt im Olivenöl mit Walnüssen abrösten und mit vegetarischer Suppenwürze (Kräuter-Salz-Würze) bzw. Salz abschmecken. Noch bissfest aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Falls Ihr euer Fingerfood schön verzieren wollt, dann jetzt ein paar Walnüsse und Karotten bei Seite legen. Den Frischkäse in eine Schüssel geben und verrühren. Die Hälfte der Gelben-Rüben und Walnüsse pürieren. Die andere Hälfte sehr fein in Würfel aufschneiden und anschließend alles incl. Honig zum Frischkäse dazu geben. Evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Wenn ihr diesen Gelbe-Rüben Aufstrich zur Brotzeit verwendet, dann reicht es, wenn ihr den Aufstrich in eine Schüssel gebt und mit Brezen-Baguett, Schwarzbrot oder Baguette serviert.

Als Fingerfood: Den Gelbe Rüben-Aufstrich auf das aufgeschnittene Baguette (sehr passend Baguette aus Brezeln Teig) streichen und verzieren.

Tipp: Als Verzierung nehmt ihr einfach die gerösteten Karotten und Walnuss Stücke. Bitte im Vorfeld auf die Seite legen! Auch Petersilie sieht sehr schön aus und ist gesund!

Kontakt

Holled'Auer Hopfen-Secco Manufaktur
Hildegard Heindl
Im Bäckerfeld 1
84072 Au i. d. Hallertau
Telefon 08752 9655
info@hopfen-secco.de

Veranstaltungen

  • Momentan keine Messen / Volksfeste oder sonstige Veranstaltungen.