Steinpilze und Röhrlinge mit Hopfen-Secco

Steinpilze- und Röhrlinge mit Schweine-Lende, Spätzle und Holled’Auer Hopfen-Secco

Der Steinpilz, König unter den Pilzen. Wir müssen aufpassen, weil der ungenießbare Bitterling ähnlich aussieht. Jedoch ihr als erfahrene Pilzsucher unterscheidet die Pilze schon beim ersten Blick. Der Steinpilz ist weit verbreitet – und dennoch finden wir nur wenige Exemplare, weil bei Tagesanbruch schon der Experte (Steinpilz – Jäger) unterwegs war. Gelegentliche Pilzsucher, zu denen wir auch gehören sammeln in der herbstlichen Saison nicht nur Steinpilze. Meist sind in unserem Korb viele verschiedene Röhrlingsarten. Unser Gericht ist nicht nur alleine mit Steinpilzen. Zusätzliche Röhrlingsarten geben dem Gericht noch eine besondere Nuanze.

Zutaten: ca. 400 g Steinpilze frisch aus dem Wald bzw. Röhrlinge wie Maronenröhrling (Braunkappe), Butterröhrling, Hexenröhrling, Rotfußröhrling usw., 500 g (4 Schnitzel) Schweine-Lende, 1 weiße Zwiebel, Salz und Pfeffer, 40 g Butter, ¼ l Wasser, 1 TL Mehl, 50 ml Holled’Auer Hopfen-Secco, 2 EL Rahm

Zutaten Spätzleteig: 350 g Mehl, 200 ml Wasser, 3 Eier zum Kochen reichlich Salzwasser, 30 g Butter zum Rösten

Spätzleteig herstellen: Mischt alle Zutaten zusammen und bearbeitet den Teig mit dem Handrührgerät bis der Teig blasen wirft. Danach gebt reichlich Wasser in einen hohen Topf und bringt es zum Kochen. Dann etwas Salz zugeben. Am Besten nehmt ihr ein Spätzlesieb her um den Teig in das kochende Salzwasser zu streifen. Kochzeit ca. 3 – 5 Minuten. Anschließend nehmt ihr ein Sieb und braust die Spätzle mit kaltem Wasser ab. Jetzt gut abtropfen lassen. Vor dem Anrichten schmecken die Spätzle am Besten, wenn ihr diese noch in Butter anröstet. Danach mit Salz würzen.

Hauptgericht herstellen: Bestreut Euer Fleisch mit Pfeffer und bratet es in Butter ca. 10 Minuten goldbraun auf beiden Seiten an. Zwischendurch mit Salz würzen. Nehmt jetzt das Schnitzel aus der Pfanne und stellt es heiß. Gebt nun wiederum Butter in die gleiche Pfanne. Wenn der Butter heiß ist, dann gebt die gewürfelten Zwiebelstücke und die aufgeschnittenen Steinpilze und Röhlingspilze dazu. Jetzt röstet ihr die Pilze kurz an und bestäubt alles mit ein wenig Mehl. Gut verrühren, damit ihr keine Klumpen bekommt und löscht alles anschließend mit Wasser ab. Jetzt salzen und leicht garen lassen. Mit Holled’Auer Hopfen-Secco und Rahm abschmecken. Schnitzel dazugeben und kurz durchziehen lassen. Fertig! Tipp: Gerne könnt ihr statt Salz auch Gemüsebrühe verwenden.

Alles warm anrichten! Guten Appetit!

Speisepilz des Jahres 2016 war der Maronenröhrling, den wir sehr lieben uns schätzen! Mein Vater hat dazu „Braunkappe“ gesagt. Auch unter kleiner Steinpilz, Marone oder Marienpilz ist dieser Schwammerl bekannt! Siehe unter:

http://pilztag.de/html/Speisepilz_2016.html

Kontakt

Holled'Auer Hopfen-Secco Manufaktur
Hildegard Heindl
Im Bäckerfeld 1
84072 Au i. d. Hallertau
Telefon 08752 9655
info@hopfen-secco.de

Veranstaltungen

  • Momentan keine Messen / Volksfeste oder sonstige Veranstaltungen.