Schlagwort: Valentinstag

Rote Beete Aufstrich zum Hopfen-Secco

Der Aufstrich für Verliebte. Ideal für den Valentinstag, Hochzeitstag oder sonstige Veranstaltungen. Ist vegetarisch und schmeckt einfach köstlich. Ihr habt viel Zeit zum Vorbereiten (Kochen), dann nehmt gerne eine frische Rote Beete für eure Partyhäppchen.

Zutaten die ihr braucht: 200 g eingemachte Rote Beete, 1 Zwiebel, 1 – 2 EL Sahnemeerrettich, 300 g Doppelrahm Frischkäse, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Rote Beete aus dem Glas nehmen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel grob schneiden. Rote Beete und Zwiebe mit dem Mixer pürieren. Frischkäse, (Sahne-) Meerrettich, die gemixte Creme in eine Schüssel geben und alles schön verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für Gäste die am Tisch sitzen, könnt ihr diesen Rote Beete Aufstrich in der Schüssel oder im Glas mit Brot servieren. Als Fingerfood die Rote Beete Creme am besten auf Baguette streichen und verzieren.

Passend dazu unseren Holled’Auer Hopfen-Secco, Doldenprickla und auch der Cocktail HopfaGschbusi

Tipp: Als Verzierung eignen sich rote Zwiebelring. Für den Hochzeitstag, Valentinstag oder Muttertag ist es sehr schön, wenn ihr im Vorfeld ein Herz aus der Roten Beete ausstecht und gut trocknet. Dann setzt ihr das Herz auf eine Sahrne -Meerrettich-Rosette. Sieht gut aus! Gut zu wissen: Der Rote Beete Aufstrich hält sich im Kühlschrank für mehrere Tage.

Valentinstag

Valentinstags – Kuchenherzen

Zum Valentinstag nur das Beste für den liebsten Menschen auf der Welt!

Wir haben für Euch ein paar Rezepte zusammengestellt. Der Teig reicht für drei kleine Kuchenherzen:

Zutatenliste Teig: 50 g Butter, 140 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 50 ml Holled’Auer Bockbier-Likör, 100 g Mehl, 25 g Kakao, 2 gestr. TL Backpulver, 50 ml dunkles Bockbier, etwas Puderzucker.

Nehmt die Herzförmchen und fettet diese gut ein. Nun heizt den Backofen auf 180º C vor. Nehmt eine große Schüssel und gebt Zucker, weiche Butter, Salz, Ei und Bockbier-Likör in die Schüssel. Mit dem Quirl gut verrühren bis alle Zutaten eins sind und der Teig blasen bildet. Jetzt die restlichen Zutaten zum Teig geben. Alles gleichmäßig in die Förmchen geben und ca. 20 – 30 Min. backen. Nehmt die Kuchen aus dem Ofen und lasst diese abkühlen.

Wer jetzt einen Rührkuchen alleine möchte, ist bereits fertig. Einfach noch mit Puderzucker über streuen und genießen.

Wer von Euch kleine Herz – Törtchen machen will, hier die weitere Zutatenliste:

125 g Quark, 125 g Sahne, Sahnesteif, ½ P. (ca. 5 g) gemahlene Gelatine, und als rote Früchte: Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren oder eingemachte Kirschen. ¼ l Kirschsaft, Puderzucker, Tortenguss rot.

Herzkuchen in der Mitte durchschneiden, eine Hälfte in die Form zurückgeben und Butterpapier ca. 5 cm Streifen den Rand entlang legen, damit Ihr später den Kuchen gut aus der Form bringt.

Variante I (Bild links): Füllung: 50 ml Kirschsaft mit Gelatine in eine Tasse geben und diese ins kochende Wasserbad stellen. Ca. 10 Min. quellen lassen! Nun schlagt die Sahne mit Sahnesteif fest. Nehmt eine neue Schüssel, gebt Quark, Puderzucker nach Geschmack und die aufgelöste, lauwarme (nicht heiß) Gelatine bei. Gut umrühren. Jetzt 2/3 der steifen Sahne bei geben, nochmals gut umrühren und einen Teil der Früchte dazu geben. Gebt einen Teil in die erste Herzform und setzt darauf den Kuchendeckel. Stellt den Kuchen kalt.

Variante II (Bild rechts) Füllung genau so wie Variante I, jedoch ohne Kuchendeckel. Statt dessen lasst Ihr die Masse erkalten und gebt anschließend Früchte auf den Kuchen.

Variante III (Bild Mitte): Einfach nur den Kuchenboden (auch ganzer Kuchen möglich) in die Form geben und mit roten Früchten belegen.

Jetzt richtet Ihr den roten Tortenguss her! Nehmt dazu einen Topf, gebt ¼ l Kirschsaft, Tortenguss-Pulver und 1 EL Zucker bei. Alles gut umrühren und zum Kochen bringen. Nun vom Herd nehmen und über die Früchte geben. Auch die Variante I mit etwas Guss überziehen.

Lasst die Kuchen stehen, bis der Guss erkaltet ist. Nun könnt Ihr die Kuchen so belassen oder noch mit der restlichen Sahne und Früchten verzieren.

Tipp: Im Februar gibt es Regional am besten eingemachte Sauerkirschen. Hier könnt Ihr auch gleich den Saft verwenden. Himbeeren und Johannisbeeren könnt Ihr gut gefroren verarbeiten. Wenn Ihr gefrorene Erdbeeren wählt, dann am Besten gemixt mit in die Creme bzw. Tortenguss verarbeiten! (Achtung: Flüssigkeit die dadurch entsteht muss einberechnet werden, somit braucht Ihr dementsprechend weniger Saft)!

Wir servieren hier unseren Frauenversteher, der gut zu den kleinen Herztörtchen passt.

Hach, wer kann da schon widerstehen!

Kontakt

Holled'Auer Hopfen-Secco Manufaktur
Hildegard Heindl
Im Bäckerfeld 1
84072 Au i. d. Hallertau
Telefon 08752 9655
info@hopfen-secco.de

Veranstaltungen

  • Weihnachtsmärkte

    Weihnachtsmarkt Pfeffenhausen

    10. Dezember 2022  ab 15:00 Uhr und

    11. Dezember 2022 ab 13:00 Uhr Oberer Marktplatz

    Weihnachtsmark Marktschwärmer Abensberg am Hofbrauhaus

    21. Dezember ab ca. 17:00 Uhr Hofbrauhaus, Stadionstr. 3, Abensberg

    Hopfensiegelfest, Hopfakranzlfest, Hopfen